Lehmofen-Rohstadium_WorkshopWieselburg2013 energy³ Dieser Lehmofen wurde in Österreich von Richard Jussel in Zusammenarbeit mit BMVIT, IEZ und KOV konzipiert und ursprünglich (2002) in Afrikas gebaut. Mittlerweile kommt er in vielen Teilen der Welt zum Einsatz. Lehmkochofen Workshop 2013 in Wieselburg energy³ Richard Jussel leitet Workshop zum Bau des Energiesparlehmofens, 2013, Wieselburg, anlässlich Hilfsprojekt für Uganda (Bioenergy 2020+, Elsa/ Josef Schagerl) Energiesparherd Zimbabwe 2002 Spart ZEIT, GELD & ARBEIT Energiesparherd Zimbabwe 2002, Jussel: "Mein Auftrag war, bestimmten Menschen beizubringen, wie sie den hier gezeigten Lehmofen selbst bauen können." Energiepsarofen, gebaut in Zimbabwe von Richard Jussel 100% Energiesparlehmofen, gebaut von Richard Jussel 2002 in Zimbabwe angewandte Technologie Lehmkochofen nehmt Lehm energy³ saving stove, der Lehmkochofen, gebaut 2008 von Martin Schleyer, Deutschland Built_in_Niger2010_by_ONGSAABY_OrganisationNonGouvernementalSAABY energy³ Energiesparlehmofen, gebaut 2010 im Niger, von ONGSAABY (Organisation Non Gouvernemental SAABY) Energiesparherd REGIONALE Energiespar-Lehmkochofen, gebaut von Florian Hackenberg für Mucheresconexito in Ecuador 2013 WERTSCHÖPFUNG Built_by_the_stove_fitters_of_Mahongole_Tansania_2013_with_the_help_of_Florian_Knaus SELBSTBESTIMMT Energiesparlehmofen, gebaut von Ofensetzern von Mahongole, Tansania 2013, mit Hilfe von Florian Knaus Built_by_the_stove_fitters_of_Kantandililo_Tansania_2013_with_the_help_of_Florian_Knaus AUTARK Energiesparlehmofen, gebaut von Ofensetzern von Kantandililo, Tansania 2013 mit Hilfe von Florian Knaus Built_by_Florian_Knaus_engineer_without_frontiers_in_Tansania_2013 ENERGIE³ Energiesparlehmofen, gebaut von Florian Knaus, Ingenieur ohne Grenzen, Tansania 2013 Energiesparofenbau in Ecuador 2013 KNOW-HOW Energiesparlehmofen, gebaut 2013 auf 3.000 m Seehöhe in Ecuador, links Lehmziegelerzeugung TRANS-FAIR KREISLAUFWIRTSCHAFT Josef Schagerl mit Ofensetzern in Uganda, 2013 Spart Zeit, Geld + Arbeit Josef_und_Elsa_Schagerl_two_energysavingstoves_for_a_big_kitchen_Uganda_2013 Know-How Josef und Elsa Schagerl in Uganda, 2013, links: wie baue ich einen zweckmäßigen Rauchfang? rechts: zwei Energiesparlehmöfen für eine große Küche fair übertragen Built_by_the_stove_fitters_of_Mahongole_Tansania_2013_with_the_help_of_Florian_Knaus_2 big energy saving stove Energiesparlehmofen, gebaut von Ofensetzern von Mahongole, Tansania, 2013 mit Hilfe von Florian Knaus

Lehm gibt Leben

see me
feel me
touch me
heal me

Lehm gibt Leben
führt zum Ursprung
gibt Wärme und Wohlbefinden
ist unsere zweite Haut

energy³?

energie³ spart Zeit, Geld und Arbeit

energie³ ist ressourcenschonend, emissionsarm und hat hohen Wirkungsgrad (84%)

Der Energiesparofen oder energy³savingstove ist ein Lehmofen, der vom Hafnermeister Richard Jussel gemeinsam mit der Johannes Keppler Universität Linz (IEZ, Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungsarbeit), dem Österreichischen Kachelofenverband (KOV) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) konzipiert und ursprünglich (2002) in ländlichen Gebieten Afrikas gebaut wurde. In den Folgejahren wurde er weiterentwickelt, das Wissen verbreitet und lokale Ofensetzer ausgebildet.

Mittlerweile wurde dieses Ofenbaumodell von Richard Jussel und Ausgebildeten in Afrika, Asien und Süd- und Mittelamerika mehrfach umgesetzt. Dabei erlernt die lokale Bevölkerung mit verfügbarem Sand und Lehm eine Kochstelle mit Rauchabzug und hohem Wirkungsgrad zu errichten.